Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzrichtlinien.

Wer liest, gewinnt!

Wer liest, gewinnt! – Vorlesewettbewerb der 6. Klassen am 11.01.2022

„Jeder von euch ist ein Gewinner, nicht nur, weil ihr bereits die Klassensieger seid, sondern, weil ihr gerne lest!“ Mit diesen Worten begrüßte der Deutsch-Fachschaftsleiter und Organisator Herr Christian Pfau zum diesjährigen Vorlesewettbewerb. Leseförderung stellt einen zentralen Aspekt im Deutschunterricht der Realschule dar, deshalb werden jedes Jahr die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen dazu aufgefordert, ihren Mitschülern ein Buch vorzustellen und daraus eine besonders lustige oder spannende Stelle vorzulesen.

sieger

Die zwei besten Leser aus jeder Klasse dürfen dann am Vorlesewettbewerb der Schule teilnehmen. Dazu qualifizierten sich in diesem Schuljahr Lukas Peter und Paula Strahberger (6a), Hanna Raab und Tobias Kornexl (6b), Maria Obermeier und Sofia Krompaß (6c), Maxi Eibl und Lea Schuster (6d). Sie alle trugen ihre vorbereiteten Texte und einen Fremdtext („Doktor Proktor verhindert den Weltuntergang. Oder auch nicht…“ von Jo Nesbo) sicher und kurzweilig vor.

vorlesewettbewerb 2022 alle

So fiel es der Jury, bestehend aus den Deutschlehrkräften Herrn Christian Pfau, Herrn Philipp Triebe, Frau Martina Loibl, der Schulleiterin Frau Ursula Stegbauer-Hötzl, der Vorjahressiegerin Angelina Lang (7c) und der SMV-Vertreterin Lea Fischer (10c) gar nicht so leicht, die besten drei zu ermitteln. Am meisten waren sie aber von Maxis Eibls lebendigem Vortrag aus „Das wilde UFF sucht ein Zuhause“ (von Michael Petrowitz) überzeugt, den sie zum Schulsieger kürten. Auf Platz 2 schaffte es Tobias Kornexl („Wie man seine Eltern erzieht" von Pete Johnson), dicht gefolgt von Lukas Peter („Der Fußball des Schreckens" von Thomas Brezina). Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmer noch eine Urkunde sowie eine kleine Anerkennung für Ihre Teilnahme.

                                                                                                                      Martina Loibl

Drucken